Das mäeutische Pflege- und Betreuungsmodell

Im Altenheim Friedrichsburg arbeiten wir nach dem mäeutischen Pflege- und Betreuungsmodell von Dr. Cora van der Kooij. Dieses stellt die Beziehungen zwischen pflegebedürftigen Menschen und den Pflegekräften in den Mittelpunkt. Daraus folgt, dass Bewohner und Mitarbeiter gleichermaßen wertgeschätzt werden.

Ebenso wichtig bei diesem Modell ist die Grundannahme der Mäeutik, dass das eigentliche Wissen im Menschen schon vorhanden ist und durch geschickte Fragen aktiviert werden kann. In diesem Sinne verstehen wir uns als Fragende, als Suchende und als Forscher. Den Pflegenden wird bewusst gemacht, was sie innerlich bereits wissen und fühlen.

Ein weiterer wesentlicher Bestandteil des mäeutischen Pflege- und Betreuungsmodells ist die Erfahrung, dass Pflegende selten nur eine Methode anwenden, sondern mehrere kombinieren. Auf diese Weise wird für jeden einzelnen Bewohner eine spezifische Kombination aus den verfügbaren Theorien, Methoden und Fertigkeiten individuell zusammengestellt.

Zusammenfassend lässt sich dieser Ansatz auch mit dem Begriff der "Erlebensorientierten Pflege" erklären. Ausgangspunkt und Ziel ist stets der positive Kontakt mit dem Bewohner.

Mit den verschiedenen Instrumenten des mäeutischen Pflege- und Betreuungsmodells, der Charakteristik, der Pflegeplanung, der Bewohnerbesprechung und der Umgangsempfehlung sehen wir uns auf dem richtigen Weg, unseren hohen Ansprüchen bei der Pflege gerecht zu werden.